there

Drinks mit Gin:
Heute der “Gimlet”

Es ist 18:45 Uhr an einem Freitag Abend in unserem Ladengschäft in Wilmersdorf als pünktlich auf die Minute Marian Rudhart mit zwei Rucksäcken und seinem Fahrradhelm unterm Arm herein kommt. Heute ist bei uns wieder Gintasting. In 45 Minuten geht es los. Genügend Zeit – wir wollen allerdings noch einen Cocktail mixen und abfotografieren.

Gintasting mit Abschlussdrink

Marian ist Markenbotschafter des Duke Gins aus München. Er ist heute zum dritten Mal bei einem unserer Gintastings dabei. Auch heute wird er wieder über die Entstehung, Besonderheiten und die Herstellung des Dukes erzählen. Auch die ein oder andere Anekdote, die man sonst nirgends lesen kann, wird er noch “verraten”. Eine Neuheit wird es heute geben: Anstatt dem Gin und Tonic, den es bei den letzten zwei Malen zum Abschluss gab, wird er heute einen Cocktail mixen und dabei erklären wie genau man dies macht.

Rose´s Lime Juice
Rose´s Lime Juice im Gimlet

Lime Juice, Skorbut und die Royal Navy

Marian packt aus: Dabei hat er ein paar Flaschen Duke Gin, eine Flasche Rose´s Lime Juice, ein Rührglas mit Barlöffel und Limetten samt Presse. Wer sich hinter der Bar, oder auch davor, auskennt, der könnte jetzt schon darauf kommen, was heute gemixt wird: Richtig! Ein Gimlet. Die Geschichte des Drinks hat mit Skorbut, der Navy und der Kolonialzeit zu tun. Lauchlin Rose hat ab dem Jahre 1867 den Rose´s Lime Juice in Schottland hergestellt und vertrieben. Da man Limettensaft wegen des Vitamin C auf Schiffsreisen gegen Skorbut mitnahm, musste dafür gesorgt werden, dass dieser während der Reise nicht verdarb. Dies machte man ursprünglich mit der Zugabe von Rum. Rose ging einen anderen Weg und nutze Zucker zum Haltbarmachen.

Den Namen Gimlet hat er wohl von Sir Thomas Desmond Gimlette, General der Royal British Navy. Ob er auch das Rezept erfunden hat, ist nicht belegt, aber gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden auf jeden Fall die ersten Gimlets auf britischen Schiffen getrunken.
Ähnlich wie der Gin und Tonic ist also auch der Gimlet auf Grundlage einer Medizin entstanden: Das Tonic als Malariaprophylaxe und der Lime Juice als Skorbut-Vorsorge.

Gimlet
Der Gimlet wird im Rührglas mit einer Limette kalt gerührt

Hopfen und Malz: The Duke Gin aus München

Als erstes gibt Marian 4 cl Duke Gin in das Rührglas. Der Gin aus der bayrischen Landeshauptstadt ist einer der frühen deutschen Gins. Die beiden Gründer Daniel Schönecker und
Maximilian Schauerte fassten nach einem After-Work Gin+Tonic den Entschluss einen eigenen Gin herzustellen. Nach einjähriger Entwicklungszeit war es dann 2008 soweit: der Münchner Dry Gin kam auf den Markt.

Benannt nach dem Bayernherzog Heinrich den Löwen enthält der The Duke Gin ganz bayerntypisch natürlich auch Hopfen und Malz. Ansonsten wird dieser als klassischer Dry Gin mit neun weiteren Botanicals in einer zweifachen Destillation mit dem Raubrand-Feinbrand-Verfahren hergestellt. Danach gefiltert und nach 4-6 Wochen Ruhezeit abgefüllt.

Der Gin-Cocktail Gimlet
Der fertige Gin-Cocktail Gimlet mit dem Duke Gin

Der Gincocktail Gimlet wird gemixt

Zurück zum Drink: Es folgen 2 cl Rose´s Lime Juice und ein Spritzer frischer Limettensaft, die ebenfalls in das Rührglas kommen. Für Marian ist das die Basis, die man ganz nach eigenen Vorlieben noch verfeinern kann. Er empfiehlt z.B. mit Rosmarin, Preiselbeeren oder Lavendel zu experimentieren. Diese einfach jetzt noch hinzu geben. Auch die ausgepresste Limette kann verwendet werden. Danach das Rührglas mit Eis auffüllen und etwa 30 Sekunden kalt rühren. Jetzt noch je nach Zutaten durch ein feines oder grobes Sieb in gekühlte oder mit Eis gefüllte Gläser geben. Mit einer Limettenzeste garnieren. Voilá!

Rezept Gimlet mit Duke Gin

Zutaten:Vesper
· 4 cl The Duke Gin
· 2 cl Rose´s Lime Juice
· 1 cl Limettensaft (bzw. ein Spritzer)
· Weitere Zutaten nach Belieben (Johannisbeeren, Rosmarin, Lavendel, …)
· Zitronenzeste als Garnitur

Zubereitung:
In ein Rührglas alle flüssigen Zutaten geben. Danach je nach Gusto weitere Zutaten hinzu geben und mit Eis auffüllen. Mit einem Barlöffel etwa 30 Sekunden kalt rühren. Danach in ein Martiniglas oder einen Tumbler abseihen und mit einer frischen Zitronenzeste garnieren.

  • The Duke Gin
    31,90 

    45,57  / l

Kontakt

OPENING HOURS
Mo – Fr: 10:00 – 18:30 h
Sa: 12:00 – 18:00 h

Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden und melde Dich für unseren Newsletter an!
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit dieser einverstanden.

* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt. und zzgl. Versand
Copyright © 2021 Delicious Berlin. All Rights Reserved.

Verkauf und Versand
Nur an Personen über 18 Jahren!

Delicious Berlin – Genießen, Erleben, Wohlfühlen
0
0
Warenkorb
Warenkorb ist LeerZurück
Calculate Shipping

Wir führen wieder Tastings durch!

Ab dem 15.11.2021 gilt die 2-G Regel (Geimpft oder Genesen).

Wir freuen uns auf Euch!

Delicious Berlin hat geöffnet:

Mo bis Fr: 10 bis 18:30 Uhr
Sa: 12 bis 18 Uhr