Rosé Wein in Berlin kaufen

Wein | 7. Juni 2019 | Sebastian Gollas

Im Gegensatz zu weißen Trauben, die zu Weißwein werden, und roten Trauben, die zu Rotwein werden, gibt es in der Natur keine rosafarbenen Trauben. Wie schaffen Winzer einen Weinstil, der immer eine so schöne Farbe hat? Ein weit verbreitetes Missverständnis ist, dass Rosé auch durch Mischen von Rotwein mit Weißwein hergestellt werden kann. In der Tat wird dieser Prozess jedoch von der Weingemeinschaft missbilligt.

Tatsächlich ist die Antwort: Hautkontakt. Der Saft, der aus der Frucht läuft ist immer klar. Weine erhalten ihre Farbe nicht vom Saft, sondern vom Kontakt des Saftes mit der Traubenhaut. Winzer erzeugen Roséwein, indem sie rote Trauben entsaften und den Saft dann für kurze Zeit, meist nur zwei bis drei Tage, mit der Haut einweichen lassen. Sobald der Saft anfängt, die schöne rosa Farbe anzunehmen, werden die Häute entfernt und der Saft gären gelassen. Je länger die Haut der Trauben im Wein verbleibt, desto dunkler wird der fertige Rosé.

Die größten Produzenten sind Frankreich, Spanien (“Rosado”), Italien (“Rosato”) und die Vereinigten Staaten. Aber es gibt auch hervorragende Sorten aus Südamerika (Chile, Uruguay), Deutschland, Australien und weiteren Teilen der Welt. Die meisten Roséweine bestehen aus mehreren Trauben. Zu den am häufigsten verwendeten Rebsorten im trockenen Rosé-Stil gehören Grenache, Sangiovese, Syrah, Mourvèdre, Carignan, Cinsault und Pinot Noir.

Tavel – "Die Königin der Rosés"

Tavel – “Die Königin der Rosés”

Der beste Roséwein Frankreichs kommt aus Tavel

Was ist der beste Rosé Wein der Welt? Der Franzose würde wohl sofort auf das Anbaugebiet Tavel tippen. Tavel ist ein reines Roséanbaugebiet in Südfrankreich. Die Weine aus dieser Region kommen regelmäßig unter die Top 10 der Roséweine weltweit.

Ein gutes Beispiel ist der Brotte Tavel Rosé. Gekeltert wird der Wein aus den klassischen Rebsorten der Region, Grenache Noir und Syrah. Die Familie Brotte stellt im Rhônetal seit 1931 tolle Cuvées her und weitete ihre Tätigkeit auf umliegende Anbaugebiete aus. Der beste Roséwein Frankreichs weist ein gesundes Gleichgewicht zwischen Kraft und Eleganz aus. Er ist sogar lagerfähig.

Rosé aus Italien

Rosé aus Italien

Diese Roséweine kannst du in unserem Weinladen in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf kaufen

Weinexperten in aller Welt zählen de Brotte Tavel “Les Eglantiers” Rosé zu den besten Rosé-Weinen Frankreichs. Trotz seines guten Rufs ist der vollmundige Tropfen erschwinglich geblieben und hat es im Magazin Guide Chartier Quebec sogar unter die Top 10 geschafft hat.

Beim Nekeas Rosé zeigen sich in der Nase sanfte Himbeer- und reife Erdbeeraromen. Am Gaumen dominieren wiederum Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren sowie leichte Salznoten. Dieser Rosé aus Navarra in Spanien ist frisch und elegant und extrem günstig.

Der Domaine Uby Rosé wird bei Domaine Uby in der Gascogne hergestellt und überzeugt mit seinem feinfruchtigen Aroma nach Himbeere und Erdbeere. Der ALLEGRINI CORTE GIARA CHIARETTO PAGUS kommt aus dem beliebten Urlaubsziel Bardolino am Gardasee. Chiaretto ist das italienische Pendant zum „noir-de-blanc“ – ein Wein bei dem rote Trauben wie ein Weißwein verarbeitet werden. Das Resultat liegt farblich und geschmacklich zwischen einem feinen Rosé und einem Rotwein.

Verschiedene Rosé Weine bei Delicious Berlin

Verschiedene Rosé Weine bei Delicious Berlin


Do NOT follow this link or you will be banned from the site!